Vorträge

Vorträge

Vorträge müssen nicht langweilig sein. Animationen, Videos und Diskussion mit dem Publikum gehören dazu. Interaktiv – live mit dem Smartphone. Als Livestream im Internet – wo und wie Sie es einsetzen wollen. Lassen Sie sich in Ihre eigene Zukunft entführen:

1. Positionierung durch Kommunikation Ein Krisenfall schadet schon morgen Börsenwert, Image, Marktanteilen und Umsatz. Professionelle Kommunikation schafft und sichert Unternehmenswerte. Eine offene Kommunikation achtet die Bedürfnisse verschiedener Öffentlichkeiten und Märkte und unterscheidet so Unternehmen und Produkte von anderen. Manche Unternehmen gehen dabei neue, andere Wege und haben sich so erfolgreicher positioniert.

2. Erfolg im 21.Jahrhundert Erfolg bedeutet längst nicht mehr Grösse, Umsatz und Wachstum. Die Grösse einer Idee ist wertvoller. Weniger Umsatz ist oft mehr, weniger Kraft im Alltagsgeschäft erlaubt intelligenteren Kapital- und Personaleinsatz. Kommunikation steigert den Wert einer Marke.

3. Kommunikation 2025 Wie werden wir künftig kommunizieren? Mit Familie, Freunden, Kunden und Märkten, Smartphone und iCloud? Welche Technologien setzen sich durch, welche nicht? NFC, Mobile Zahlungen, Datenbrille, Facebook-Reality – oder ein Chip im Oberarm? Was geht, was kommt, was wird Standard? Informationsvorsprung entscheidet über Erfolg gegenüber Wettbewerbern. Ein spannender Blick in die Zukunft: Nutzen Sie diese Infos früher als andere.

– – – – – – – – –

„Erfolg im 21.Jahrhundert besteht nicht aus Umsatz und Grösse, sondern aus der Kraft einer Idee und ihrer Kommunikation“ – Gregor R. Schürmann 1989-2004 Inhaber Schürmann Unternehmenskommunikation (Köln). Konzepte & Strategien für Unternehmen und Organisationen. Bundesvorstand Deutsche Public Relations Gesellschaft, Gesellschafter Deutsche Akademie für Public Relations, Mitglied Deutscher Rat für Public Relations, Mitglied verschiedener Jurys, Artikel in Fachpresse und Magazinen. Ab 2004 Berater für Positionierung (Hamburg) – Vorträge zur Zukunft der Kommunikation bei Unternehmen, Organisationen und an Universitäten. Technik-affin, Know how zu kommenden Technologien, Apps, Hard- & Software: Was kommt, was wird Standard – was nicht?